Here's to them all Veranda Music
going home
Here's To Them All
CD (1999)
xxs 005/Indigo CD 8781-2
Veranda Music Live
Veranda Music gibt es als Musik bereits seit Jahren in Form von Aufnahmen und Visionen an der 4-Spur-Maschine. Nebenbei Caetano Veloso, Nina Simone, Ornette Coleman (This is our Music) gehört und Beatles gelesen. Ein Universum wie White Album. Um gelegentlich Konzerte geben zu können, habe ich Christoph und Lars gebeten, die bestehende Musik mit umzusetzen (uns verbindet eine bestimmte organische Musikalität, Stilungebundenheit und Selbstverständlichkeit von Musik). Vieles haben wir später zum Teil neu aufgenommen, wodurch alles noch aufregender und auch größer geworden ist. Wir sind Freunde direkter Aufnahmen und konkreter Hierarchie. Wir ziehen Ensemblemusik, wie sie z.B. Curtis Mayfield, Tom Waits und oben genannte gemacht haben, festen Bandstrukturen vor und spielen deswegen auch gerne mit erweiterter Besetzung. Das Ziel sind Dynamik und Magie im Lied. Die wichtigsten Informationen stehen im CD-Inlay. Danke und Bitte. Nicolai von Schweder-Schreiner, Hamburg, 9. April 1999

Rolling Stone: Zum Weinen schön. Zillo: Vielleicht würden Tindersticks so klingen, wenn sie mal gute Laune hätten. Spex: Die deutsche Antwort auf alles, was älter ist als 30. Szene Hamburg: Jon Spencer, Tom Waits und John Lennon würden Beifall klatschen. MTV-Europe: "They're from Australia, aren't they?" FR online: Spürt man hier nicht einen Hauch von Genialität? Danke und Bitte. Intro: Großartiger Songwriting-Pop. Howie B: Best thing I've heard in ages! Love the lyrics, arrangement, humour, sound!!! Die Woche: ...ein echtes deutsches Ausnahmeerlebnis (...) Hier singt's. Grandios. taz: American Music in ihren avanciertesten Momenten. MAX: Mehr davon! Musiker-Szene: Eine Perle der Independent- Music. TV-Movie: Geheimtip rtv: Scharfes Trio aus Hamburg Kreuzer: Das ganze Universum auf einer einzigen CD. Alle kaufen. Der Zivildienstleistende: Das zur Zeit Beste aus deutschen Landen.